Donnerstag, 12. August 2010

WoW: Cataclysm Beruf "Archäologie" Infos

Da ich derzeit kaum Zeit finde mich in der Beta auszutoben und der Immerlich Blog viele gute Artikel besitzt, war ich mal so frei und habe die wesentlichen Dinge über den Beruf Archäologie rauskopiert:


Archäologie – Was ist bekannt?
Archäologie ist ein neuer Sekundärberuf (Wie Erste Hilfe oder Angeln). Er wird mit Cataclysm eingeführt und erlaubt es dem Spieler uralte Ruinen nach mächtigen Artefakten und Schätzen zu durchsuchen.

Die bisher bekannten Details im kurzen Überblick:
  • Fokus des Berufes ist das Lokalisieren von Artefakten, die durch den Cataclysm freigelegt worden sind.
  • Das Interagieren mit einem Artefakt ähnelt den anderen Sammelberufen. Das Aufspüren (“Tracking”) von Artefakten wird parallel zum Tracking anderer Sammelberufe wie Bergbau oder Klassen wie Jäger (Wildtiere usw.) funktionieren.
  • Die Artefakte wandern in neues Artefakt-Journal anstatt ins Inventar.
  • Das Platzieren eines Artefakts in das Journal erlaubt dem Spieler es zu “studieren” und schrittweise neue Belohnungen freizuschalten.
  • Archäologie schaltet einzigartige Belohnungen wie Haustiere oder Reittiere frei.
  • Das Archäologie-Interface sieht wie ein Journal aus, das eine Liste der Artefakte, Relikte, Reagenzien und dazugehörige Aufgaben enthält. Außerdem sind ein Artwork und die Beschreibung für jedes Relikt vorhanden. Artefakten ist außerdem ein “Schwarzmarktwert” zugewiesen, was darauf hinweist dass sie evtl. verkäuflich sind. Ferner gab es Hinweise, dass das Journal mit einer Art “Mini-Game” ausgestattet ist, um die Funde zu studieren.

Artefakte:

Bei einem Besuch im Blizzard HQ in Irvine konnte man einen Blick auf das Design-/ Sketchboard des Teams werfen, das u.a. eine (vorläufige) Liste der zu findenden Artefakt-Typen zeigt. Dies sind Artefakte von Einwohnern der gesamten Welt:
  • Hochgeborene
  • Irdene
  • Trolle
  • Titanen
  • Eisenzwerge
  • Bewahrer
  • Drachen
  • sowie allgemeine Schatzkarten
Diese Informationen in den folgenden Absätzen sind größtenteils nicht offiziell, sondern stammen aus dem Archäologie-Interface des aktuellen Cataclysm-Betaclients. Das Interface ist in weiten Teilen noch nicht fertig, daher ist dieser Artikel mit Vorsicht zu genießen, es kann (und wird) sich noch vieles ändern.
Ursprünglich sollte Archäologie als Unterstützung zum Pfad der Titanen dienen, da dieser aber doch nicht kommen wird, ist der genaue Zweck nicht bekannt. Bei dem Beruf geht es darum, Artefakte alter Völker zu finden und zu studieren. Das Interface hat momentan Platz für zwölf verschiedene Völker, in einem Testcode von Blizzard werden Testdaten für acht Völker benutzt. Bisher bekannte Völker werden Hochgeborene, Irdene, Trolle, Titanen, Eisenzwerge, Bewahrer und Drachen sein.
Es gibt zwei Arten von Artefakten, gewöhnliche und seltene. Die seltenen Artefakte können weiter studiert werden, nur für diese gibt es im Interface einen “Project Button”. Die gewöhnlichen Artefakte werden hier nur aufgelistet. Die einzelnen Völker haben Runen oder Runensteine, die man in Artefakte sockeln kann. Runensteine geben einen Bonus auf das Studieren des Artefakts, genaueres ist leider noch nicht bekannt.

Das Interface hat Platz für bis zu fünf Sockelplätze und es scheint möglich zu sein, Runensteine wieder vom Artefakt zu lösen. Zu jedem Artefakt gibt es einen Beschreibungstext, der vermutlich auch Details über die Geschichte von World of Warcraft enthalten wird.
An einigen Stellen im Interface werden auch Informationen über eine “Währung” der Völker abgefragt, diese wird dann aber nicht weiter angezeigt oder anderweitig benutzt. Das Interface hat kaum noch etwas mit dem Mockup aus der Blizzcon-Präsentation 2009 zu tun. Vom Hintergrund erinnert es stark an das neue Zauberbuch.

Sonstiges: 

Kürzlich wurden in dem aktuellen Beta Clienten einige neue Models entdeckt, welche zu dem Beruf Archäologie gehören könnten:

Quellen: www.immerlicht-blog.de, ninjalooter.de, gamona.de, mmo-champion.com

MfG
Flo

Keine Kommentare:

Kommentar posten