Samstag, 17. Juli 2010

Twitter-Chat mit Blizzard: Klassen mit Cataclysm

In dem neuesten Twitter-Chat mit den Entwicklern von Blizzard wurden u.a. sehr viele Infos über die einzelnen Klassen veröffentlicht, von buffed.de übersetzt und zusammengefasst:


Druide:

  • Die Globale Abklingzeit für Gestaltenwandeln wird beibehalten, da Ihr damit bewegungseinschränkende Effekte brechen könnt.
  • Die Unterschiede in der Talentpunktverteilung von Bären und Katzen sollen beibehalten werden, damit Ihr nicht mit einer Ausrichtung zwei optimale Spielweisen erhaltet.
  • Die Beherrschung für Gleichgewichtsdruiden wird beide Aspekte (Mondfinsternis und Sonnenfinsternis) beeinflussen.
  • Der Wilde-Kampf-Baum wird in den ersten Stufen weiter überarbeitet.
  • Taifun wird wieder über den Talentbaum freizuschalten sein.
  • Druiden sollen in ihrer jeweiligen Spezialisierung so gut spielbar sein, wie andere Klassen.
  • Die Abklingzeit von Schädelspalten beträgt eine Minute, um die Fähigkeit für Gleichgewichts- und Wiederherstellungsdruiden unattraktiv zu machen. Bären und Katzen können die Abklingzeit auf zehn Sekunden reduzieren.

Hexenmeister:

  • Dämonenseele ist Eure „Power-Up“-Fähigkeit als Dämonenhexer.
  • Seelenverbindung könnte noch zum Standardzauber werden.
  • Meister der Beschwörung wird nicht zum Standard.
  • Der Infernal und die Doomguard teilen sich eine 10-minütige Abklingzeit und sind Eure „Diamanten“ für bestimmte Situationen.

Jäger:

  • Aspekt des Fuchses soll nicht Viper ersetzen, sondern Euch in bewegungsintensiven Kämpfen unterstützen.
  • Kobraschuss ist ideal für Tierherrschafts- und Überlebensjäger, da es die einzige Möglichkeit ist, Schlangenbiss auf dem Ziel zu halten. Gleichzeitig macht er Elementarschaden.
  • Widerstand ist zwecklos wird in einem kommenden Beta-Build keine Voraussetzung für PvE-Talente sein. Außerdem soll der Procc zu einem kostenlosen Fass! anstatt eines kritischen Treffers geändert werden.

Krieger:

  • Rend wird durch Donnerknall auf allen Zielen erneuert, wenn Ihr Blood and Thunder eingesetzt habt.
  • Zerschmettern wird nicht verändert.
  • „Raging Blow“ wird Wirbelwind für Furorkrieger ersetzen.
  • Wirbelwind wird sich nur noch in Gruppen lohnen.
  • Furorkrieger haben zwei 31er-Talente, da man sich für einen Spielstil entscheiden soll.
  • Entwaffnender Blick wird entfernt, dafür erhaltet Ihr mit „Throwdown“ einen 5-sekündigen Stun.

Magier:

  • Die Talentbäume der Magier sollen alle im PvP und PvE gleichwertig sein. Sollte das nicht möglich sein, wird man wieder eine Spezialisierung für die Bereiche auswählen, aber darauf achten, dass sie sich auch noch in anderen Bereichen gut spielen lassen.

Paladin:

  • Vergelterpaladine werden weiterhin Stärke-Rüstung tragen.
  • Die neue Ressource „Holy Power“ werdet Ihr aufbauen, wenn Ihr bestimmte Zauber wie Kreuzfahrerstoß oder Heiliger Schock nutzt. Anschließend könnt Ihr die „Holy Power“ nutzen, um besondere Zauber zu wirken:

    • Eine kostenlosen Spontanheilung: Word of Glory
    • Ein Stärkungszauber, der den Heiligschaden erhöht: Inquisition
    • Eine starke Attacke, die physischen Schaden verursacht: Templar's Verdict

      • 1 Holy Power: 55% Weapon Damage
      • 2 Holy Power: 125% Weapon Damage
      • 3 Holy Power: 225% Weapon Damage
    • Holy Power erhöht die Dauer von Heiliger Schild
    • Der Schaden von Göttlicher Sturm wird von Holy Power erhöht
  • Heiligpaladine erhalten mit Healing Hands und Licht der Morgendämmerung einen HoT und eine zielgerichtete AoE-Heilung.
  • Schutzpaladine werden die Dauer von Göttliche Bitte weiterhin über Nahkampfattacken erlängern können.
  • Richturteil der Weisheit wurde komplett entfernt. Das neue Richturteil kombiniert Richturteil des Lichts und Richturteil der Gerechtigkeit.

Priester:

  • Vampirberührung wird weiter überarbeitet.
  • Disziplinpriester könnten ein Talent erhalten, das Willenskraft zu Trefferwertung konvertiert.
  • Brunnen des Lichts ist ein starkes Talent, wenn man die Änderungen an der Heil-Philosophie der Designer betrachtet. Möglicherweise ist es sogar „overpowered“.
  • Beide Heilervarianten der Priester sollen stark und einzigartig sein.
  • Glaubenssprung ist für Notfallsituationen gedacht und bekommt keinen weiteren Buff.
  • Der Schattenbaum wird weiter überarbeitet.
  • Willensentzug wird überarbeitet.
  • Seele der Macht kommt zurück.

Schamane:

  • Für Nahkampfschamanen soll es eine Gefahr darstellen, ohne Mana dazustehen. Schamanistische Wut soll aber eher ein „Notfallknopf“ als ein „Mana-Knopf“ sein.
  • Kettenblitzschlag ist für mehrere Ziele gedacht.
  • „Spirit Link“ wird es wahrscheinlich nicht zurück in die Talente schaffen.
  • Totems, die Euch einen Stärkungszauber geben, werden nicht in Auren geändert.
  • Eure Heilfähigkeiten werden nicht um „Deep Healing“ ausbalanciert.

Schurke:

  • Täuschungsschurken sind derzeit wohl am schwächsten, dafür sind sie sehr mobil.
  • Kampfschurken könnten weitere Überarbeitungen des Talentbaums sehen, um ihn mit mehr „interessanten“ Fähigkeiten auszufüllen.
  • Der Meuchelbaum wird im nächsten Build etwas ausgedünnt, damit Ihr mehr Punkte zur freien Vergabe habt.

Todesritter:

  • Der Tod reit' wird es als Frost-Talent geben.
  • Die Kosten für Seuchenstoß wurden erhöht, um die Fähigkeit stärker von Auslöschen abzugrenzen.
  • Die Designer mögen den Umgang mit vielen Abklingzeiten beim tankenden Todesritter.
  • Das Runensystem des Todesritters braucht noch viel Überarbeitungszeit.
  • Die Abklingzeit von Dark Simulacrum wird auf eine Minute reduziert.
  • Beidhändigkeit für tankende Todesritter wird weiter unterstützt, aber es wird nicht optimal sein.
  • Todesritter erhalten keinen Betäubungseffekt (Stun), da sie vergleichbare Fähigkeiten haben.

Quelle: twitter.com, buffed.de


MfG
Flo

Keine Kommentare:

Kommentar posten