Donnerstag, 17. Juni 2010

Cataclysm Interview mit Tom Chilton & Alex Afrasiabi von buffed.de

Lead World Designer: Alex Afrasiabi

Lead Game Designer: Tom Chilton

Ein weiteres tolles Interview von buffed.de mit Tom Chilton & Alex Afrasiabi.

Zonen Änderungen mit Cataclysm, fliegen in Azeroth, PvE, PvP uvm. von buffed.de


buffed: Ihr verändert sehr viel an der alten Welt. Gingen Euch alle leicht von der Hand oder gab es auch Änderungen, die Euch schwerfielen?

Afrasiabi: Die klare Antwort ist ... nein. Ich glaube nicht, dass wir eine Zone neugestaltet haben und ein schlechtes Gefühl bei der Überarbeitung hatten. Es wäre möglich, dass uns bestimmte kleinere Änderungen schwergefallen wären - weil wir eine Quest behalten wollen, oder einen speziellen NPC. Aber unsere Herangehensweise an die Überarbeitungen ermöglicht es uns, solche Dinge beizubehalten. Wenn uns beispielsweise im Rotkammgebirge ein Teil der Geschichte rund um Großknecht Oslow und seiner Brücke am Herzen liegt, dann bleibt es im Spiel. Und trotzdem können wir das Rotkammgebirge im Ganzen zu einer richtig coolen Zone umgestalten, die qualitativ mit den Gebieten aus Wrath of the Lich King mithalten kann. Und darum geht es uns vor allem.

buffed: Welche überarbeitete Zone ist Dein Favorit?

Afrasiabi: Azshara ist eine meiner Favoriten, weil der gesamte Stil des Gebiets stark überzogen ist, aber perfekt zu den Goblins passt. Ich schmunzle jedes Mal, wenn ich die Gebietskarte aufrufe, die zeigt, dass die Zone die Umrisse eines Hordensymbol hat. Sie ist einfach stimmig und perfekt für Goblins. Auf Allianz-Seite ist Westfall vorne mit dabei. Die Zone hat sich geographisch zwar nicht stark verändert, aber die neuen Quests sind fantastisch. Wenn Quests bei der Bewertung keine Rolle spielen, dann kommen noch Orgrimmar und Sturmwind dazu, die wirklich wunderschön sind.


buffed: Es gibt verschiedene Fraktionen in der alten Welt, die ein wenig in der Luft hängen, was wird mit ihnen passieren? Rabenholdt und Shen'dralar zum Beispiel.

Afrasiabi: Das ist noch nicht final entschieden. Fraktionen sind grundsätzlich eine knifflige Angelegenheit. Denn egal über welche Fraktion wir sprechen - irgendwo da draußen gibt es jemanden, der sie mit sehr viel Aufwand und Ehrgeiz auf die höchste Stufe gebracht hat. Ein konkretes Beispiel ist die Argentumdämmerung. Sehr viele Spieler von Classic WoW haben viele Schmerzen auf sich genommen, um den Ruf mit dieser Fraktion auszubauen. In der Spielwelt von Cataclysm, in Zeiten nach dem Lichkönig, gibt es keine Argentumdämmerung mehr. Die Gruppierung ist im Wesentlichen in den Argentumkreuzzug übergegangen. Wir sind noch nicht ganz sicher, wie wir mit solchen Fraktionen verfahren - vielleicht bekommen sie einen gesonderten Platz im Ruf-Interface. Es ist aber sehr unwahrscheinlich, dass wir Euch einmal erarbeiteten Ruf komplett wegnehmen. Fraktionen könnten sogar wieder eine wichtigere Rolle spielen. Shen'dralar wohl aber nicht.

buffed: Fraktionen sind oftmals mit mal mehr und mal weniger eintönigem Grinding verbunden. Das Argentumturnier hat beispielsweise extrem vielen Spielern nicht gefallen, weil es ihnen zu schnell zu langweilig wurde. Was plant Ihr für die Cataclysm-Fraktionen?

Afrasiabi: Wir sehen uns immer an, was wir in der Vergangenheit gemacht haben. Und wenn es etwas gibt, das sich zu sehr nach unschönem Grind angefühlt hat, dann sollten wir es nicht wiederholen. Es sei denn, es gibt einen bestimmten Grund, aus dem etwas anstrengend zu erreichen sein soll. Ich glaube nicht, dass wir Fraktionen haben werden, die extreme Grinds voraussetzen. Es wird dagegen wieder Fraktionen geben, für die Ihr durch Wappenröcke Ruf in Dungeons sammeln könnt. Sogar für das Cataclysm-Pendant zu den Söhnen Hodirs, Therazanes Rat, wird es einen solchen Wappenrock geben. Wer also nicht Tag für Tag die gleichen Tages-Quests erledigen will, der kann einfach in Instanzen spielen. Wir haben derzeit keine Pläne für extra harte Grind-Fraktionen ... aber wer weiß (lacht).

buffed: Apropos Dungeons - was passiert mit alten Instanzen, denen der Endboss fehlt? Ragnaros aus dem Geschmolzenen Kern zieht ja beispielsweise in die Feuerlande.

Afrasiabi: Der Geschmolzene Kern bleibt im Spiel. Beim Design von WoW achten wir vor allem darauf, wie wir die Spieler durch die Welt leiten. Und im WoW zu Zeiten von Cataclysm werden wir Euch nicht zum Geschmolzenen Kern führen. Weder in Quests noch in Dialogen werden wir einem Spieler sagen »Gehe in den Geschmolzenen Kern und besiege Ragnaros«. Wenn Ihr allerdings zufällig in den Dungeon stolpert oder ihn einfach noch einmal sehen wollt ... dann viel Spaß damit! Es wäre technisch kein Problem, die Instanz für alle Zeiten zu schließen. Aber wir haben das Gefühl, das sie einen gewissen Wert hat, vor allem aus fast schon nostalgischen Gründen. Sofern wir Spieler nicht mit der Nase darauf stoßen, sehen wir da keine Schwierigkeiten. Das soll allerdings nicht heißen, dass wir mit Cataclysm nicht auch alte Dungeons oder Raids schließen, um sie für etwas anderes zu verwenden. Denn das tun wir auch.

buffed: Oh, mit welchen Instanzen?

Afrasiabi: Tja ... (grinst)

buffed: Wenn der Geschmolzene Kern im Spiel bleibt, können die Spieler vermutlich nach wie vor ihr Tier-1-Set komplettieren. Viele unserer Leser wünschen sich eine Art Kleiderschrank für derartige Sammler-Gegenstände. Wie stehen die Chancen, dass so etwas ins Spiel kommt?

Afrasiabi: Den Wunsch kann ich gut nachvollziehen, zusätzliche Möglichkeiten, Gegenstände zu lagern, haben wir intern oft diskutiert. Ich will nicht sagen, dass so etwas ausgeschlossen ist. Wir müssen uns aber genau überlegen, welche Features wir zum Release im Spiel haben wollen und wie viel Zeit uns bleibt. Ich weiß, dass viele Leute im Team diese Idee sehr cool finden - irgendwann finden wir also hoffentlich die Zeit, etwas in diese Richtung einzubauen.

buffed: Der Einsatz von Flugzeugen im PvP wurde ja bereits mit Tausendwinter getestet, dann aber wieder verworfen. Gibt es Luftkampf-Pläne für Tol Barad?

Chilton: Wir müssen erst einmal grundlegend an der Physik-Berechnung unserer Engine arbeiten, bevor der Einsatz von Flugzeugen wirklich Spaß macht. Ich hatte gehofft, wir könnten das für Cataclysm umsetzen – wir hatten allerdings nicht die Gelegenheit dazu. Erwartet also keine Luftschlachten in Cataclysm. Ich drücke uns allerdings die Daumen, dass wir etwas in diese Richtung in der Zukunft umsetzen können. Wenn wir die Spieler in Luftschlachten schicken, soll es sich zumindest ein wenig nach Flugsimulation anfühlen – wir wollen ein Gefühl von Trägheit, Beschleunigung und all diesen Dingen vermitteln, damit es sich tatsächlich wie ein Flug anfühlt.

buffed: Ab Cataclysm wird man auch in der alten Welt fliegen können – wird es Einschränkungen geben? Wie schützt Ihr beispielsweise Varian Wrynn vor Horde-Spielern, die einfach direkt vor dem Aufgang zum Thronraum landen?

Chilton: Wir haben einige Varianten diskutiert. In der Scherbenwelt haben wir beispielsweise allen Außenposten fliegende Wachleute spendiert – diese Mechanik hat gut funktioniert. Aber auch die Hordler aus dem genannten Beispiel müssten von ihren Reittieren absteigen, um Varian wirklich gefährlich werden zu können. Und dann sind hoffentlich auch Spieler der Gegenseite zur Stelle.


buffed: Erscheinen gewertete Schlachtfelder bereits vor dem Cataclysm-Release im Zuge eines Vorbereitungs-Patches, oder werden sie erst mit Cataclysm eingeführt?

Chilton: Die Technik und die Programm-Änderungen für gewertete Schlachtfelder werden vor der Veröffentlichung von Cataclysm bereit sein. Wir werden die gewerteten Schlachtfelder aber erst mit PvP-Saison 9 starten, der ersten PvP-Saison von Cataclysm.


Quelle: buffed.de


MfG
Flo

Keine Kommentare:

Kommentar posten